LET
THE
WIND
CHANGE

LET
THE
WIND
CHANGE

GREEN CITY
renewables
Zum Tarifrechner

Bestell-Hotline: 089 890 668-222

Frischer Wind für die Energiewende: Der Green City Windpark 2021

Die deutschen Klimaziele werden nur mit massivem Ausbau der Erneuerbaren Energien erreicht. Windkraft spielt hierbei die Schlüsselrolle und hat noch vor Solar- und Wasserkraft den größten Impact unter den Erneuerbaren. Der Windkraft-Ausbau an Land stieg im vergangenen Jahr weltweit um 59 %. Nur in Deutschland - ehemals Vorreiter - stagnierte er. Das kann und darf nicht sein! Wir brauchen Windkraft um gemeinsam die deutschen Klimaziele zu erreichen.

Das Angebot für den Green City Windpark 2021 ist bereits voll platziert!

Eines der wenigen neuen deutschen Windenergieprojekte ist der Windpark Merzig im Saarland. Profitieren Sie mit unserer neuen Anleihe von diesem exklusiven Projekt und unterstützen Sie so den Windausbau in Deutschland!

Green City Windpark 2021

Konditionen des Green City Windpark 2021

  • Art: Inhaberschuldverschreibung (festverzinsliches Wertpapier)
  • Zins: steigend von 3,0 % auf 3,5 % und 4,0 % p.a. während der Laufzeit (Stufenzins)
  • Laufzeit: rund 8 Jahre, bis 30.9.2029 (vorzeitige Kündigung durch Emittentin möglich)
  • Emissionsvolumen: 4,7 Mio. Euro
  • Emittentin: Green City Windpark 2021 GmbH & Co. KG
  • Anlagebeträge: mindestens 1.000 Euro, maximal 25.000 Euro, in 500er-Schritten

Die Anleihe soll den Erwerb, Bau und Betrieb des Windparks Merzig mit seinen zwei Windkraftanlagen finanzieren.

Der Erwerb des Wertpapiers ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann insbesondere zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Bitte beachten Sie die weiteren Angaben und Hinweise zum Wertpapier unter Rechtliche Hinweise.

Der Windpark Merzig in Bild, Ton - und aus der Luft

Vorstellung des Projektteams und des Baufortschritts

Gut zu wissen

Merzig ist eine kleine, in Sachen Klimaschutz aber ganz große Gemeinde im Saarland. Denn dort wird bereits mehr als die Hälfte des verbrauchten Stroms vor Ort ökologisch produziert, unter anderem durch Wind und Sonne. Und nun kommen zwei neue Windkraftanlagen dazu!  

Der Standort
Der im Bau befindliche Windpark ist im saar-ländischen Landkreis Merzig-Wadern verortet.
Er wird auf einer Anhöhe zwischen der Stadt Merzig (südwestlich, ca. 1,8 km), sowie den Ortschaften Brotdorf (nordwestlich, ca. 1,5 km), Hargarten (östlich, ca. 2 km) und Merchingen (südlich, ca. 1,2 km) gebaut. Die Umgebung ist durch unterschiedlich große Waldgebiete, landwirtschaftlich genutzte Flächen und Siedlungen geprägt.

Der Status Quo
Der Bau hat bereits begonnen, die Fundamente werden im August gegossen. Die Inbetriebnahme ist dann für Dezember 2021 vorgesehen.

Die Anlagen
Die Standorte befinden sich in einem hügeligen Gelände auf Höhen von 390 m und 384 m über NN. Durch ihre Nord-Süd-Ausrichtung haben sie eine optimale Windanströmung. Zwei Vestas-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 8,4 Megawatt und einer Gesamthöhe von 241 m können damit künftig ca. 6.800 weitere Haushalte mit sauberem Strom versorgen (Prognose).  

Die Sommerabschaltung
Aus artenschutzrechtlichen Gründen müssen die Windkraftanlagen von Anfang März bis Ende Oktober tagsüber zwischen Sonnenauf– und untergang abgeschalten werdenSie ist komplett in der Renditekalkulation und Wirtschaftlichkeitsberechnung berücksichtigt.

Infoveranstaltung zum Windpark Merzig

Welche Menschen stehen hinter diesem Projekt? Wir stellen uns vor:

Im Rahmen einer virtuellen Infoveranstaltung am 22. Juli haben wir Ihnen die Möglichkeit gegeben, uns kennen zu lernen und mit uns in den Dialog zu treten. Wir freuen uns, Ihnen hier die Aufzeichnung nochmal zur Verfügung zu stellen.

Unser Wind-Impact in Zahlen

51

realisierte Windkraftanlagen

127

MW

installierte Gesamtleistung

249

Mio. Euro

kumuliertes Investitionsvolumen

8

emittierte

Finanzprodukte mit Fokus auf Wind

Referenzprojekte der Green City-Gruppe

Bürgerwindpark Südliche Ortenau

  • Inbetriebnahme: 2016
  • 7 Anlagen
  • Leistung: 19,3 MW
  • Jahresproduktion: 44.000 MWh

Auf dem Gebiet im westlichen Baden-Württemberg wurden sieben Windenergieanlagen neuester Bauart errichtet. Die Anlagen decken rund 30 % des Energiebedarfs der Gemeinden ab und wurden im Rahmen eines innovativen Finanzierungsmodells realisiert.

Bauarbeiter bringen das Rotorblatt eines Windrads in Stellung.

Windpark Bayerischer Odenwald

  • Inbetriebnahme: 2013
  • 5 Anlagen
  • Leistung: 12 MW
  • Jahresproduktion: 30.000 MWh

Der Windpark Bayerischer Odenwald besteht aus fünf Windenergieanlagen vom Typ Nordex N 117 und wurde von Green City über einen geschlossenen Bürgerbeteiligungsfonds finanziert.

Windräder auf Feldern aus der Luft, Windpark Bayerischer Odenwald.

Starker Wind für grünen Strom

Die Kraftwerke der Green City-Gruppe haben im Jahr 2020 insgesamt 290.364 MWh Ökostrom produziert. Davon stammen ganze 67 % aus Windenergie!

Green City: Energiewende-Pioniere seit 1999

Unsere Vision

Von den Dächern Münchens hinaus in die Welt. Mit der damals weltgrößten Bürgerbeteiligungsanlage begann 1999 unsere Erfolgsgeschichte.
Gemeinsam mit 136 Anleger:innen der ersten Stunde haben wir dazu beigetragen, unsere Energieversorgung zu revolutionieren und in der Finanzproduktwelt Pionierarbeit zu leisten.

Und wir sind weit gekommen: In den letzten 15 Jahren investierte Green City jährlich rund 35 Mio. Euro in die Energiewende.

Unsere Stärke

Als Tochter des Umweltvereins Green City e.V. bringt die Green City AG Wertschöpfung und Wertorientierung zusammen. Als Projektierer Erneuerbarer Energien-Anlagen stehen wir für Klimaschutz und für eine generationengerechte Zukunft. So haben wir europaweit bisher 356 Erneuerbare Energien-Anlagen realisiert und 344 GWh Ökostrom produziert.

Und unsere langjährige Erfahrung und unser Knowhow werden belegt: durch das Vertrauen von mehr als 7000 Anleger:innen.

Unsere Verantwortung

Wir begleiten die Projekte von Anfang bis Ende und sind in der Regel bei allen Schritten dabei: Flächen-Potenzialanalyse, Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für Umwelt- und Naturschutz, Mehrheitsfindung, Projektentwicklung, Bau, finanzielle Partizipation, Betrieb und Wartung sowie Instandhaltung.

Unsere Leistungen umfassen alle Aspekte, ganzheitlich und mit Verantwortung. Green City initiiert, begleitet und führt ans Ziel.

FAQs

Fragen zu Green City

Die Green City AG wurde im Jahr 2005 durch die gemeinnützige Umwelt-Organisation Green City e. V. gegründet. Die Münchner Umweltorganisation Green City e. V. setzt sich seit 30 Jahren für eine lebenswerte Stadt, nachhaltige Mobilität und Klimaschutz ein. 

 Der Handlungsauftrag der Green City AG ist die Umsetzung der Energie- und Verkehrswende in Europa. Zu diesem Zweck plant, baut, finanziert und betreibt die Green City AG Erneuerbare Energien-Anlagen in Deutschland und in ausgewählten europäischen Energiemärkten – aktuell in Spanien, Italien und Frankreich. Außerdem werden nachhaltige Mobilitätslösungen, wie z.B. Elektroroller-Sharing, finanziert. 

Insgesamt gibt es fünf Geschäftsbereiche der Green City AG:

Renewables: Erneuerbare Energien
Drive: Nachhaltige Mobilitätslösungen
Finance: Nachhaltige Kapitalanlagen
Power: 100% Ökostrom
Experience: Kommunale Beratung und Change-Management

Die gesamte Green City Gruppe (Green City AG, Konzerngesellschaften und Gesellschaften, die von Konzerngesellschaften geleitet werden) hat bis Ende 2020 insgesamt 535 Millionen Euro in Erneuerbare Energien-Anlagen investiert und Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 263 MW Leistung realisiert. Dadurch konnten rund 204.000 Tonnen CO2 allein im Jahr 2020 eingespart und über 65.000 Haushalte mit Ökostrom versorgt werden.

Weitere Informationen und Details zu diesen Angaben finden Sie hier.

Bisher wurden alle Zinsen und Rückzahlungen der festverzinslichen Anleihen der Green City Gruppe fristgerecht und in voller Höhe geleistet. Eine aktualisierte Leistungsbilanz per 30.6.2021 finden Sie hier.

Aktuelle Daten und Zahlen finden Sie hier. Sollten Sie etwas benötigen und es nicht finden, lassen Sie es uns gerne wissen. Wir kümmern uns darum und stellen Ihnen falls möglich die Informationen zur Verfügung.

Fragen zur Anleihe Green City Windpark 2021

Die Anleihe finanziert den Erwerb, den Bau und Betrieb von zwei Windkraftanlagen in der Gemeinde Merzig im Saarland. Daneben wird der Emissionserlös auch zur Bildung einer Liquiditätsreserve verwendet. 

Der Bau der Anlagen hat bereits begonnen, die Fertigstellung ist für Dezember 2021 vorgesehen. Nach einer Inbetriebnahme-Phase produzieren die beiden Windkraftanlagen dann sauberen Strom für ca. 6.800 Haushalte (Prognose)

Im Rahmen des elektronischen Zeichnungsprozesses müssen Sie aufgrund gesetzlicher Vorgaben eine Selbstauskunft zu ihren Vermögensverhältnissen bzw. zu Ihrem monatlichen Nettoeinkommen abgeben. Je nachdem welche Angaben Sie im Rahmen dieser Selbstauskunft machen, können Sie maximal entweder EUR 10.000 oder EUR 25.000 investierenDie Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 1.000. Mehrfachzeichnungen bis zu einer Zeichnungssumme von maximal EUR 10.000 bzw. EUR 25.000 sind unter den in § 6 WpPG genannten Voraussetzungen zulässig.

Der geplante Zinslauf bei der Anleihe Green City Windpark 2021 sieht vor:
01.08.2021 bis einschließlich 30.09.2024: 3,0 % p.a.
01.10.2024 bis einschließlich 30.09.2027: 3,5 % p.a.
01.10.2027 bis einschließlich 30.09.2029: 4,0 % p.a. 

Die Anleihe Green City Windpark 2021  kann von Anleger:innen nicht vorzeitig ordentlich gekündigt werden. Die Emittentin hat ein ordentliches Kündigungsrechtwelches erstmals unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum 31.12.2022 ausgeübt werden kann. Daneben hat die Emittentin ein Sonderkündigungsrecht für den Fall, dass der beabsichtigte Erwerb der Green City Windpark Merzig GmbH & Co. KG scheitert oder rückabgewickelt werden muss. Das Sonderkündigungsrecht kann die Emittentin spätestens mit Wirkung zum 31.07.2022 unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat ausübenIn diesem Fall erhält der Anleger seinen Anlagebetrag zurück und er erhält alle bis zum Zeitpunkt der Kündigung angefallenen Zinsen. 

Sowohl Anleger als auch Emittentin sind darüber hinaus bei Vorliegen eines wichtigen Grundes zur außerordentlichen Kündigung berechtigt.

Eine Übertragung, z.B. durch Schenkung und/oder Vererbung, ist grundsätzlich jederzeit möglich. Bei einem Verkauf ist jedoch zu beachten, dass die Anleihe Green City Windpark 2021 nicht börsennotiert ist und damit die Handelbarkeit des Wertpapiers und seine Veräußerbarkeit durch den Anleger faktisch eingeschränkt sind. Ein liquider Zweitmarkt für die Schuldverschreibung besteht nicht.

Bei der angebotenen Inhaberschuldverschreibung handelt es sich um ein Wertpapier. Ein Anspruch auf Einzelverbriefung der Wertpapiere wird regelmäßig ausgeschlossen, wodurch die physische Übergabe ausgeschlossen wird. Die Rechte der Anleger sind in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG zur Girosammelverwahrung hinterlegt ist. Die Lieferung der Inhaberschuldverschreibungen an den Anleger erfolgt elektronisch durch Einbuchung der gezeichneten Inhaberschuldverschreibungen in das Wertpapierdepot des Anlegers. Anleger erhalten nach der Einbuchung in das Wertpapierdepot eine Depotgutschrift. Alle Wertpapiergeschäfte, d.h. Kauf, Verkauf und Übertragung, werden über das Wertpapierdepot abgewickelt.

Nein, die Anleihe Green City Windpark 2021 wird an keiner Börse gehandelt.

Fragen zur Zeichnung

Zunächst möchten wir sicherstellen, dass Sie sich mit den wesentlichen Informationen eingehend auseinandersetzen, bevor Sie ein rechtsverbindliches Angebot für den Erwerb der Anleihe abgeben. Aus diesem Grunde müssen die wesentlichen Informationen vor Beginn des Zeichnungsprozesses von Ihnen heruntergeladen werden.

Im zweiten Schritt benötigen wir Ihre persönlichen Daten sowie eine Identifizierung, zu der wir gesetzlich verpflichtet sind.

Im dritten Schritt benötigen wir Angaben von Ihnen zu Ihren Kenntnissen und Erfahrungen hinsichtlich bestimmter Arten von Finanzinstrumenten und Wertpapierdienstleistungen, um die sogenannte Angemessenheitsprüfung durchzuführen. Auch diese Abfrage ist gesetzlich zwingend vorgesehen.

Im vierten Schritt machen Sie Angaben zur Investitionshöhe, Ihrem Wertpapierdepot sowie, im Rahmen einer Selbstauskunft, zu frei verfügbarem Vermögen bzw. zur Höhe des monatlichen Nettoeinkommens.

Im letzten Schritt überprüfen Sie Ihre Eingaben und geben Ihr verbindliches Investitionsangebot ab.

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben sind Wertpapierdienstleistungsunternehmen, die Anlagevermittlung erbringen (wie die Green City Finance GmbH), verpflichtet, im Rahmen einer Anlagevermittlung von ihren Kunden Informationen über deren Kenntnisse und Erfahrungen in Bezug auf Geschäfte mit bestimmten Arten von Finanzinstrumenten und Wertpapierdienstleistungen einzuholen, soweit diese Informationen erforderlich sind, um die Angemessenheit des nachgefragten Finanzinstruments für den Kunden beurteilen zu können. Die Angemessenheitsprüfung ist erforderlich, um beurteilen zu können, inwieweit der Anleger die Risiken des gewählten Finanzinstrumentes einschätzen kann. Gelangt der Vermittler zu der Auffassung, dass die gewünschte Finanzanlage für den Anleger nicht angemessen ist oder erhält er die erforderlichen Informationen vom Anleger nicht, wird dem Anleger gegenüber ein Warnhinweis ausgesprochen. Die Vermittlung darf in diesen Fällen dennoch stattfinden.

Die Legitimation ist für alle Neukunden von Green City ein notwendiger Teil des Zeichnungsprozesses und findet über das für Anleger:innen kostenfreie Postidentverfahren (Online oder bei einer Postfiliale) statt.

Nach Zugang Ihres Erwerbsangebots bei uns erhalten Sie eine Eingangsbestätigung Ihres Zeichnungswunsches bzw. Ihres Erwerbsangebots. Nach Prüfung der Zeichnung auf Vollständigkeit der benötigten Daten und mit Blick auf die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, erhalten Sie eine Annahmebestätigung und Zahlungsinformationen zur Einzahlung.  Beachten Sie jedoch, dass kein Rechtsanspruch auf Erwerb der Inhaberschuldverschreibung besteht und die Emittentin Zeichnungsanträge auch auf einen Teilbetrag kürzen kann. In der Regel  innerhalb von 14 Tagen ist der Investitionsbetrag auf das in der Annahmebestätigung angegebene Konto zu überweisen; das genaue Datum wird Ihnen in der Annahmeerklärung mitgeteilt.

Nach erfolgtem Zahlungseingang und der Ihnen zugestellten Zahlungsbestätigung wird die Anleihe Green City Windpark 2021 auf das von Ihnen angegebene Depotkonto eingebucht. Abschließend erhalten Sie eine Depoteinbuchungsbestätigung. Die Zinszahlung erfolgt auf das von Ihnen angegebene und bei Ihrer Depotbank geführte Verrechnungskonto.

Mehrfach ausgezeichnet

Die Green City AG ist mit dem renommierten Prime-Status von oekom research sowie dem Europäischen Solarpreis ausgezeichnet.

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne:

Ihr Ansprechpartner

Marcus Fischbacher

Senior Sales Manager

089 890668-400 finance@greencity.de

Wir halten Sie auf dem Laufenden: mit dem Green City Newsletter!

Wir informieren Sie regelmäßig per E-Mail über unsere Themen: Die Energie- und Verkehrswende, unsere nachhaltigen Geldanlagen, Green City Veranstaltungen und viele weitere spannende Projekte.

Rechtliche Hinweise

Dies ist eine Seite der Green City Finance GmbH, einem Tochterunternehmen der Green City AG. Die Green City Finance GmbH vermittelt ausschließlich Finanzinstrumente der Green City-Unternehmensgruppe, die auf dieser Webseite allgemein als „Green City“ bezeichnet wird. Die „Green City-Familie“ besteht aus dem Mutterverein Green City e.V. und der Green City AG mit ihren Tochtergesellschaften.

Bei den Angaben auf dieser Internetseite handelt es sich um Werbung. Die Angaben enthalten keine vollständigen Informationen über die Inhaberschuldverschreibungen Green City Windpark 2021 und stellen kein öffentliches Angebot oder eine Zeichnungsaufforderung und auch keine individuelle Anlageempfehlung dar.

Der Erwerb des Wertpapiers ist mit erheblichen Risiken verbunden, wobei insbesondere auch ein Totalverlust des vom Anleger investierten Kapitals möglich ist. Es besteht das Risiko, dass die Emittentin aufgrund ihrer geschäftlichen Entwicklung nicht in der Lage ist, zu den Fälligkeitsterminen die Zinsen zu bezahlen und zum Laufzeitende die Schuldverschreibung zum Nennbetrag zurückzuzahlen. Es besteht das Risiko, dass die Emittentin durch Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung in Insolvenz gerät (Insolvenzrisiko). Die Inhaberschuldverschreibungen sind nur eingeschränkt veräußerbar bzw. handelbar.

Die Emittentin ist jeweils mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zur vorzeitigen (ordentlichen) Kündigung berechtigt, erstmals jedoch zum 31.12.2022. Außerdem steht der Emittentin ein Sonderkündigungsrecht zu, wenn der Vertrag zum Erwerb von sämtlichen Kommanditanteilen an der Projektgesellschaft Green City Windpark Merzig GmbH & Co. KG durch die Emittentin nicht abgeschlossen wird, nicht abgeschlossen werden kann oder nach Abschluss wieder rückabgewickelt wird. Das Sonderkündigungsrecht kann durch die Emittentin spätestens mit Wirkung zum 31.07.2022 unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat ausgeübt werden. Im Falle der vorzeitigen Kündigung erfolgt die Verzinsung der Inhaberschuldverschreibungen nur bis zum Zeitpunkt der Kündigung. Das Recht zur ordentlichen Kündigung ist für den Anleger während der Laufzeit der Anleihe ausgeschlossen.

Alle wesentlichen Informationen zu den Inhaberschuldverschreibungen Green City Windpark 2021 sind in dem veröffentlichten Wertpapier-Informationsblatt (WIB) enthalten, welches hier  sowie unter www.greencity-finance.de barrierefrei zum Download zur Verfügung steht. Die Gestattung zur Veröffentlichung des WIB durch die zuständige Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Jeder Interessent ist gehalten, das WIB vor seiner Investitionsentscheidung zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in das Wertpapier zu investieren, vollends zu verstehen.

Die Inhaberschuldverschreibungen werden von der Emittentin Green City Windpark 2021 GmbH & Co. KG ausgegeben und von der Green City Finance GmbH als Anlagevermittlerin vertrieben. Angaben auf dieser Internetseite zu zukünftigen Marktentwicklungen stellen Prognosen dar. Angaben auf dieser Internetseite zu früheren Wertentwicklungen sowie Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung der Inhaberschuldverschreibungen.

Die Inhaberschuldverschreibungen werden derzeit grundsätzlich nur in der Bundesrepublik Deutschland öffentlich angeboten. Auch die vorliegende Internetseite ist ungeachtet der rein technisch weltweiten Erreichbarkeit ausschließlich auf Werbung für das öffentliche Angebot in der Bundesrepublik Deutschland ausgerichtet. Es erfolgt kein Angebot in Rechtsgebieten/Rechtsordnungen, in denen ein solches Angebot rechtswidrig wäre. Es erfolgt daher insbesondere kein Angebot in den vereinigten Staaten, Kanada, Australien oder Japan. Die Inhaberschuldverschreibungen sind und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung in den Vereinigten Staaten registriert. Sämtliche Informationen und Unterlagen (einschließlich des WIB) dürfen daher nicht in diese Länder übermittelt werden. Der Ausschluss des Angebots gilt für sämtliche Staatsbürger der Vereinigten Staaten, Inhaber einer dauerhaften Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für die Vereinigten Staaten (Greencard) und aus einem anderen Grund in den Vereinigten Staaten unbeschränkt einkommensteuerpflichtige Bürger. Gleiches gilt für natürliche und juristische Personen mit statuarischen Sitz, tatsächlichem Verwaltungssitz, Wohnsitz oder Zweitwohnsitz in den vereinigten Staaten. Auch sind US-amerikanische Gesellschaften oder sonstige nach dem US-amerikanischem Recht errichtete Vermögenseinheiten, Vermögensmassen oder Trusts, welche der US-Bundesbesteuerung unterliegen, vom Angebot ausgeschlossen. Darüber hinaus sind Staatsbürger der Länder Kanada, Australien oder Japan oder eine natürliche oder juristische Person, die ihren Wohnsitz, tatsächlichen Verwaltungssitz oder statuarischen Sitz in den vorstehenden Ländern haben, vom Angebot ausgeschlossen. Ausgeschlossen sind ferner sonstige natürliche oder juristische Personen, denen gegenüber aufgrund gesetzlicher Regelungen oder Rechtsvorschriften ein Angebot rechtswidrig wäre.

Bildverweise

Foto Header: Getty Images / Gualtiero Boffi / EyeEm
Video “Green City Windkraft-Projekt Merzig”: Green City / Sina Scherer
Fotocollage “Green City Windkraft-Projekt Merzig”: Green City / Sina Scherer
Deutschlandkarte: https://de.freepik.com (nachbearbeitet durch Green City)
Foto “Unsere Verantwortung”: Unsplash / Dylan Gillis
Foto “Bürgerwindpark Südliche Ortenau”: Green City / Roland Geisheimer / attenzione
Foto “Windpark Bayerischer Odenwald”: Green City / Mechtild Buck
Foto “Marcus Fischbacher”: Green City / Sina Scherer